Direkt zum Inhalt springen

Projektbeiträge Gemeinnützig

Wir unterstützen gemeinnützige Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung und Forschung, Jugend und Erziehung, Gesundheit, Humanitäre Hilfe, Natur- und Heimatschutz sowie Sport.

Nicht für alle Bereiche ist das Kulturamt zuständig, sondern andere Stellen innerhalb der kantonalen Verwaltung des Kantons Thurgau. Wir bitten Sie deshalb, die folgenden Richtlinien zu lesen, bevor Sie ein Gesuch einreichen.

Richtlinien für Projektbeiträge 

Gemeinnützige Projekte müssen für eine Unterstützung allgemeine Grundsätze erfüllen. Diese finden Sie hier:
Gemeinnützige Projekte Allgemeine Grundsätze.pdf

Zusätzlich gelten die folgenden Richtlinien:

Bildung und Forschung

  • Projekte in den Bereichen Bildung und Forschung können aus dem Lotteriefonds unterstützt werden, wenn sie nicht in die Zuständigkeit der Schulen und Schulgemeinden, der Hochschulen und Institute fallen und von öffentlichem Interesse sind.

  • Forschungsprojekte können dann unterstützt werden, wenn sie im Interesse des Kantons und der Öffentlichkeit sind. Forschungsprojekte ohne direkten Bezug zum Kanton Thurgau werden nicht unterstützt.

  • Tagungen im Kanton Thurgau können unterstützt werden, wenn sie von öffentlichem Interesse sind und/oder von kantonalen Institutionen/Stellen mitgetragen werden.

  • Es werden keine Aus- und Weiterbildungen finanziert.

  • Öffentliche Vortragsreihen werden nicht unterstützt.

Jugend und Erziehung

  • Für Einrichtungen im Bereich Jugend und Erziehung sind die Gemeinden und Vereine zuständig. Aus dem Lotteriefonds werden keine Infrastrukturen unterstützt. Die Unterstützung von Projekten der Jugendarbeit ist Sache der Gemeinden.

  • Für die Unterstützung von Projekten im Bereich der Förderung, des Schutzes und der Mitsprache von Kindern und Jugendlichen, sowie der Frühen Förderung ist die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen des Kantons Thurgau zuständig.

  • Teilnahmen von Thurgauer Jugendlichen an nationalen Parlamenten oder Sessionen können mit einem Beitrag pro Teilnehmer oder Teilnehmerin unterstützt werden.

  • Lagerteilnahmen von Jugendlichen können unterstützt werden, wenn es sich um nationale oder internationale Lager handelt.

  • Kantonale Jugendlager oder Bundeslager grösserer Organisationen (Pfadi oder Cevi) können unterstützt werden, wenn sie im Kanton Thurgau durchgeführt werden.

  • Fachpublikationen im Bereich Jugend und Erziehung können mit einem Druckkostenbeitrag unterstützt werden.

Soziokultur

  • Für die Unterstützung von soziokulturellen Projekten im Bereich der Suchtprävention ist der kantonsärztliche Dienst des Departements für Finanzen und Soziales zuständig («Alkoholzehntel»). Es werden dafür keine zusätzlichen Mittel aus dem Lotteriefonds gewährt.

  • Projekte, die sowohl einen kulturellen als auch einen sozialen Charakter haben, können unterstützt werden. Dies können zum Beispiel kulturelle Projekte von und mit Menschen mit einer Beeinträchtigung sein oder Projekte im Bereich der Jugendkultur bzw. Projekte von Jugendorganisationen.

Sozialwesen / Soziale Projekte

  • Beiträge an Institutionen im sozialen Bereich sind grösstenteils gesetzlich geregelt und fallen nicht in die Zuständigkeit des Lotteriefonds.

  • Projekte von Verbänden und sozialen Institutionen mit Sitz im Kanton Thurgau können unterstützt werden, wenn es sich um einmalige, nachhaltige Projekte von öffentlichem Interesse handelt.

Gesundheit

  • Für die Unterstützung von Massnahmen und Kampagnen der Gesundheits- und Suchtprävention ist der kantonsärztliche Dienst zuständig.

  • Die Unterstützung von Vorhaben im Bereich Gesundheit beschränkt sich auf besondere Forschungsprojekte mit Bezug zum Kanton Thurgau, zeitlich begrenzte Vorhaben von Verbänden mit Sitz im Kanton Thurgau oder Massnahmen mit konkretem Nutzen für die Bevölkerung im Kanton Thurgau.

  • Infrastrukturen, Apparaturen von Spitälern und ähnlichen Institutionen werden nicht mit Mitteln aus dem Lotteriefonds unterstützt.

Umwelt-, Natur- und Heimatschutz

  • Die Finanzierung von Projekten im Bereich Natur- und Heimatschutz ist im Gesetz über den Natur- und Heimatschutz NHG geregelt. Zuständig sind die Abteilung Natur und Landschaft im Amt für Raumplanung, das Amt für Denkmalpflege und das Amt für Archäologie. Der entsprechende Natur- und Heimatschutz-Fonds wird mit jährlichen Einlagen von 2 Mio. Franken aus dem Lotteriefonds alimentiert. Weitere Projektbeiträge aus dem Lotteriefonds für diese Zwecke sind ausgeschlossen.

  • Vorhaben im Bereich der Umweltbildung können in Absprache mit dem Amt für Umwelt in bestimmten Fällen aus dem Lotteriefonds unterstützt werden.

Humanitäre Hilfe

  • Beiträge für humanitäre Hilfsmassnahmen sowie für Katastrophenhilfe im In- und Ausland vergibt das Departement für Finanzen und Soziales. Pro Jahr stehen dafür Mittel von Fr. 150'000.– aus dem Lotteriefonds zu Verfügung.

Sport

  • Die Unterstützung von Sportvereinen, Verbänden und Trainingslagern erfolgt durch den Sportfonds. Gesuche sind an das kantonale Sportamt zu richten.

  • Aus dem Lotteriefonds können nationale Festanlässe, die im Kanton Thurgau stattfinden, sowie besondere Anlässe im Auftrag oder im Interesse des Kantons Thurgau unterstützt werden.