Direkt zum Inhalt springen

Kantonale Museen

Die sechs Museen des Kantons prägen massgeblich die Kulturlandschaft des Thurgaus. Sie sind bedeutende Erlebnis-, Bildungs- und Erfahrungsorte. Die Museen stärken die kulturelle Identität des Thurgaus und sind ein wichtiges kulturtouristisches Angebot des Kantons.

Die Aufgabe der kantonalen Museen ist das Sammeln und Bewahren repräsentativer Objekte der Natur- und Kulturgeschichte, das Erforschen ihrer Herkunft und das Vermitteln der gewonnenen Erkenntnisse in Ausstellungen, zielgruppengerechten Vermittlungsangeboten, Publikationen etc.

Übersicht über die kantonalen Museen

Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld

Im Wahrzeichen Frauenfelds, der mittelalterlichen Schlossanlage mit ihrem mächtigen Turm, ist das Historische Museum Thurgau untergebracht. Es vermittelt einen lebendigen Überblick über Thurgauer Kultur und Geschichte vom Mittelalter bis in die heutige Zeit. Sonderausstellungen und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm ergänzen die Ausstellungen und schlagen einen Bogen zur Gegenwart.
www.historisches-museum.tg.ch

Schaudepot St. Katharinental

Das Schaudepot St. Katharinental befindet sich im ehemaligen Kornhaus der Klosteranlage. Zu entdecken sind Tausende von Alltagsobjekten, vor allem aus dem ländlichen Bereich. Geführte Rundgänge bieten Gelegenheit, die Lebenswelt früherer Bauern und Handwerker anhand ihrer Arbeitsgeräte und Gebrauchsgegenstände kennenzulernen.
http://historisches-museum.tg.ch/schaudepot

Kunstmuseum Thurgau

Das Kunstmuseum Thurgau ist in der Kartause Ittingen angesiedelt. Den Kern des Museums bildet die kantonale Kunstsammlung, der die Nachlässe von Adolf Dietrich, Carl Roesch und Hans Krüsi angegliedert sind. Die Aktivitäten des Kunstmuseums konzentrieren sich auf die Kunst der Region sowie auf Projekte mit einem engen Bezug zum Ort, zu denen auch internationale Künstlerinnen und Künstler eingeladen werden. Das Kunstmuseum legt in seiner Ausstellungstätigkeit zudem einen Schwerpunkt auf Aussenseiterkunst.
www.kunstmuseum.tg.ch

Ittinger Museum

Das Ittinger Museum in der Kartause Ittingen zeigt die historischen Räume des Kartäuser-Klosters. Es vermittelt die Geschichte und das Leben der Kartäuser-Mönche und die Geschichte der Kartause Ittingen.
www.ittingermuseum.tg.ch
 

Napoleon Museum

Das wunderschön oberhalb des Bodensees gelegene Schloss Arenenberg war 1817 bis 1838 der Wohnsitz von Napoleon III., dem letzten Kaiser Frankreichs, und seiner Mutter, Königin Hortense. Mit exklusiven Inneneinrichtungen und zahlreichen Erinnerungsstücken zeigt das im Schloss eingerichtete Napoleonmuseum ein vielschichtes Bild des adeligen Lebens jener Zeit.
www.napoleonmuseum.tg.ch

Naturmuseum Thurgau

Das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld ist das naturwissenschaftliche Archiv des Kantons und ein bedeutendes naturwissenschaftliches Vermittlungszentrum. Die Dauerausstellung über drei Stockwerke, wechselnde Sonderausstellungen, zielgruppengerechte Vermittlungsangebote, kulturelle Veranstaltungen sowie Projekte im Museumsgarten beleben den Museumsbetrieb. Das Naturmuseum Thurgau ist besonders bei Familien und Kindern beliebt. Lehrkräfte finden verschiedene Angebote für die Arbeit mit der Klasse im Museum und im Unterricht.
www.naturmuseum.tg.ch

Museum für Archäologie

Das Museum für Archäologie Thurgau befindet sich - zusammen mit dem Naturmuseum Thurgau - in der Altstadt von Frauenfeld. Im Museum für Archäologie werden die wichtigsten archäologischen Funde und Befunde aus dem Kanton Thurgau präsentiert, darunter über 5000 Jahre alte Objekte von den Pfahlbauern, der Goldbecher von Eschenz (2400 v. Chr.), Alltagsgegenstände von Kelten und Römern sowie Überreste aus dem 2. Koalitionskrieg der Truppen Napoleons und Erzherzog Karls von 1799. 
www.archaeologie.tg.ch